kontakt
Manuelle Therapie:
Regulierung der Gewebe- und Gelenkstrukturen durch gezielte Griffe durch den Therapeuten

Die Manuelle Behandlung lockert Muskeln, hilft verklebte, tiefliegende Faszien und das Bindegewebe zu lösen. Gelenke bekommen mehr Freiheit für ihre Bewegungen durch entspannte Muskeln und freie Gelenkstrukturen.


Manuelle Lymphdrainage
nach Földi

Ein Teil der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie ist die Manuelle Lymphdrainage. Diese wird angewendet bei verschiedenen Formen von Ödemen:
posttraumatischen und postoperativen Stauungsödemen
entzündlichen Ödemen
primären und sekundären Lymphödemen
Phlebolymphostatischen Ödemen
Ödemen nach Lähmungen

Der weitere Teil der Komplexen Physikalischen Entstauungstherapie ist die Kompressionstherapie, welche die Hautpflege und spezielle Bewegungsübungen mit einschließt.


Bewusstheit durch Bewegung 
(in Anlehnung an Moshe Feldenkrais):
Wenn ich weiss, was ich tu, kann ich tun, was ich will


Mit gezielten kleinen Bewegungen ohne Kraftaufwand ist eine schmerzfreie und spürbar angenehme Bewegung in allen Gelenken möglich.
Die bewusste Bewegung hilft uns Einfluss zu nehmen auf sensible Wahrnehmung und ein angenehmes Körpergefühl. Angeleitete Übungen können zu Hause sehr gut weiter ausgeführt werden.



Atemtherapie:
Der Atem ist die Brücke vom Körper zum Bewusstsein

Mit Hilfe unserer gezielt eingesetzten Atmung ist es möglich uns besser zu spüren, Stress abzubauen, sowie mehr Sauerstoffsättigung im Blut zu unterstützen, Vitalität zu fördern.

Erweiterte Atemtechniken aktiv sowie auch passiv unterstützend können Spannungen zum Beispiel am Zwerchfell lösen. Festgehaltene Körperbereiche werden gelöst, gestaute Emotionen können in Fluss kommen.


Kinderbehandlung nach Pörnbacher:
Mit einer optimalen Aufrichtung in die Kraft und
natürliche Bewegung finden


Diese Behandlungsmethode aus der Physiotherapie ist eine wunderbare Begleitung zur osteopathischen Behandlung vom Säugling bis ins Jugendalter.
Impulse und Veränderungen durch die Osteopathie werden durch die begleitende Behandlung nach Pörnbacher unterstützt und vom Kind mit Freude aufgenommen, da es spielerisch selbstregulierend stattfindet.